Internet-Law

Onlinerecht und Bürgerrechte 2.0

8.5.13

Blackbox Urheberrecht

Vor ein paar Tagen ist das Buch „Blackbox Urheberrecht“ erschienen, das in 22 Essays und Interviews den Stand der Urheberrechtsdebatte wiedergibt. Das von Daniel Brockmeier im Eigenverlag herausgegebene Werk ist als eBook via Amazon, Google Play und Apple iBooks erhältlich.

Brockmeier geht von der Grundthese aus, das Urheberrecht habe aktuell einen Crash erlitten und übrig geblieben sei eine „Blackbox Urheberrecht“.

Die Autorenschaft hat Brockmeier bewusst bunt und vielfältig ausgewählt, um die ganze Bandbreite der Debatte abzubilden. Das Meinungsspektrum reicht deshalb von der Notwendigkeit einer noch strikteren Durchsetzung des Urheberrechts bis hin zur Forderung nach seiner vollständigen Abschaffung. Urheberrechtslobbyisten kommen ebenso zu Wort wie Kritiker des geltenden Urheberrechtsregimes.

Brockmeier ist es gelungen, auch einige sehr prominente Autoren wie Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Neelie Kroes oder Frank Schirrmacher zu gewinnen.

Es ist mir deshalb eine Ehre, dass auch ich einen Beitrag zu „Blackbox Urheberrecht“ beisteuern durfte. Mein Text besteht aus den beiden Blogbeiträgen „Wir sind die Bürger“ und „Radikale Positionen in der Urheberrechtsdebatte?, die sie auch direkt hier nochmals nachlesen können.

Abschließend noch eine alphabetische Liste sämtlicher Autoren von „Blackbox Urheberrecht“:

Anonymous, Daniel Brockmeier, Vera Bunse, Dirk von Gehlen, Nina George, Johnny Haeusler, Christoph Keese, Till Kreutzer, Neelie Kroes, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Pim Richter, Frank Schirrmacher, Jürgen Schönstein, Julia Schramm, Michael Seemann, Thomas Stadler, Anatol Stefanowitsch, Udo Vetter.

posted by Stadler at 10:40  

3 Comments »

  1. @ Herr RA Stadler,

    mit BuMist´in SLS, Piratenfunktionär und Taitouri Vetter D´dorf … haben Sie das denn publizistisch nötig?

    Comment by Mike — 10.05, 2013 @ 08:55

  2. Leute!
    Das, was hier beschrieben wird gilt doch hier genau so:
    http://m.heise.de/newsticker/meldung/Roter-Alarm-fuer-Porno-Trolle-1859349.html?from-classic=1
    Wie dämlich seid ihr eigentlich?
    Hierzulande heissen die „Digiprotect“, „Logistep“, … u.s.w.
    Die einzig RICHTIGE Antwort auf ne Abmahnung ist die Erstattung einer Strafanzeige wegen des Verdachts des Betrugs sowie wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung!
    Simple as that!

    Comment by Behaarte Uhse — 11.05, 2013 @ 02:33

  3. Julia Schramm, Christoph Keese und Anatol Stefanowitsch nein danke.

    Comment by Heinz — 13.05, 2013 @ 05:22

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment