Internet-Law

Onlinerecht und Bürgerrechte 2.0

22.6.14

Nutzt Google seine Marktmacht aus um Indie-Labels zu benachteiligen?

Nach einem Bericht der SPEX sollen Musiklabels, die sich nicht mit Google auf einen Tarif für dessen Musikstreamingdienst einigen konnten, auch bei YouTube – einer Google-Tochter – gesperrt bzw. ausgelistet werden.

Von diesem Vorgehen sind laut SPEX vor allen Dingen Independant-Labels betroffen, weil Google mit den großen Major-Labels Universal, Sony und Warner bereits eine Einigung über die Konditionen für den Streaming-Dienst erzielt haben soll. Laut SPEX habe Google den Major-Labels insoweit Konditionen eingeräumt, die man den Indie-Labels verweigert.

Wenn die Berichterstattung der SPEX in dieser Form stimmt, dann müsste man das Vorgehen von Google als Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung nach § 19 GWB betrachten. Ein Fall für die Kartellbehörden.

posted by Stadler at 13:26