Internet-Law

Onlinerecht und Bürgerrechte 2.0

10.1.14

Die besten Jurablogs 2014

Der Kollege Johannes Zöttl führt in seinem Kartellblog wieder eine Abstimmung über die besten Jurablogs durch. Mein Blog internet-law ist übrigens in der Kategorie “IP, IT, Medien” nominiert, worüber ich mich sehr freue.

Abstimmen kann man bis Ende Januar.

posted by Stadler at 09:06  

8 Kommentare »

  1. Meine Güte, ich wusste gar nicht, dass es SO viele gibt. Haben wir schon eine Übersättigung an Organen der Rechtspflege, bestätigt sich das an der Anzahl der blögger erst recht. In der Auswahl fehlt leider noch das geblöke der am Hungertuch nagenden Kollegenschaft! Die bevorzugen zwar die Anonymität, sind aber nicht minder unlustig wie z.B. die Kollegen Hasenbändiger und Neubär mit ihrem frickestilzchen blög oder der niederträchtige Niederkrüchtener mit seiner imaginären Gerichtsreporterin Gisela. Weiterhin angenehmes Streiten.

    Comment by Dr.Klusenbreuker — 10.01, 2014 @ 10:42

  2. Ach, ich liebe es. Dein Beitrag zeigt doch schon alleine, wie lustig Juristen zur Blogger-Gemeinschaft beitragen können.

    Einfach nur schön. :-)

    Comment by Anton — 13.01, 2014 @ 17:32

  3. Kein Vote von mir für das Jahr 2013 für diese Blogs. Voten für das Jahr 2014 werde ich dann, wenn es endet. Das Jahr 2013 hier hat mir gezeigt, keine Stimme für internet-law.de abzugeben. Es gibt bessere Anbieter, die keine Löschorgien veranstalten und damit ganze Stränge verfälschen. Wissentlich und willentich.

    Comment by Klaas — 13.01, 2014 @ 18:00

  4. Wenn internet-law.de so wird, wie es vor ein paar Jahren mal war, mutig, ohne Polcor und ohne Löschorgien, dann dürfen sich die Macher gerne bewerben oder nominiert werden. Für 2013 hat der Anbieter in keinster Weise einen Preis verdient. Im Gegenteil.

    Man kann für 2014 auf Besserung hoffen, aber in keinem Fall einen Preis im Voraus verleihen.

    Der Fehler wurde in Bezug auf Folterer und Massenmörder Obama schon gemacht. Das muß nicht wiederholt werden in Bezug auf Blogs.

    Die Gemeinde kann darauf verzichten, Preise zu verleihen, aus welcher dummen Hoffnung auch immer.

    Comment by Klaas — 13.01, 2014 @ 18:27

  5. Was soll man noch schreiben. Letztes Jahr sind erstklassige Beiträge entfernt worden, passten nicht ins Selbstbild des Bloggers. Immer kommentarlos, was Leute tief verletzt hat.

    Keinen Preis hier. Auf keinen Fall, die Kopien sende ich an Jo.

    Diese Blogs sind nicht preiswürdig.

    Comment by Schweizer — 13.01, 2014 @ 19:37

  6. Keine Mods, keine Ansage, extreme Zensur, keine Nachricht, warum hier Beiträge entfernt werden. Man soll das so hinnehmen, zehn Minuten getippt, mit einem Klick hier kommentarlos weg. Da sind andere Blogger weiter. Sie können mit den Postern korrespondieren, auch online.

    Ansonsten ist Stadler sicher ein netter Kerl, mehr nicht. Als Mod sicher durchgefallen.

    Comment by Ebenfalls Blogger — 13.01, 2014 @ 20:10

  7. Ps. Kein Vote, da Zensurboard ohne Sinn und Verstand.

    Comment by Ebenfalls Blogger — 13.01, 2014 @ 20:12

  8. @Ebenfalls Blogger, @Schweizer und @Klaas: Wenn ich Thomas wäre, kämen Eure sinnlosen Zeilen auch umkommentiert ins digitale Nirvana. Also geht bitte in Euren eigenen Blogs heulen!

    Comment by le D — 13.01, 2014 @ 20:20

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar