Internet-Law

Onlinerecht und Bürgerrechte 2.0

13.10.13

Staatsanwaltschaft München I: Leider nicht die objektivste Behörde der Welt

Der Fall Mollath hat Zweifel an der Qualität psychiatrischer Sachverständigengutachten genährt, auf deren Basis Menschen zum Teil langjährig in der geschlossenen Psychiatrie untergebracht werden. Die Sachverständige Hanna Ziegert hat in der Talkshow Beckmann für Erstaunen gesorgt mit der Aussage, von Gerichten werde je nach Bedarf der Psychiater angefordert, dessen Einschätzung gerade gewünschte sei. Außerdem hatte Ziegert ein Nord-Süd-Gefälle beklagt, so wie zwischen Mailand und Sizilien.

Diese Aussagen hatte die Staatsanwaltschaft München I zu der kühnen und befremdlichen Reaktion veranlasst, die Sachverständige in mehreren laufenden Verfahren wegen Besorgnis der Befangenheit abzulehnen. Das haben die Landgerichte München I und Augsburg nun aber mit zum Teil deutlichen Worten abgelehnt, wie die Süddeutsche berichtet. Das Landgericht Augsburg meinte gar, es sei gar nicht erkennbar, wem gegenüber die Sachverständige Ziegert befangen sein soll. Die Mär von der Staatsanwaltschaft als der objektivsten Behörde der Welt, ist einmal mehr widerlegt worden. Mehr noch: Im Grunde bestätigt die Staatsanwaltschaft München I mit ihrem Vorgehen, dass sie kein kritischen Sachverständigen wünscht. Quod erat demonstrandum.

posted by Stadler at 21:00  

10 Kommentare »

  1. Abgesehen von der peinlichen Blamage der Staatsanwaltschaft:
    Da scheint eine Symbiose zum beiderseitigen Vorteil entstanden zu sein. So berichtet ein Herr Holzhaider über einen Psychiatrieinsassen (“Der nackte Wahnsinn” , SZ am 14.12.12). Zufällig wurde der Insasse von Frau Ziegert begutachtet (so ein Bericht im Zusammenhang mit den Ablehnungen vor kurzem auf BR-kontrovers). Als Frau Ziegert abgelehnt wird: wer berichtet in der SZ darüber wohl?

    Dass Frau Ziegert trotz ihrer eher psychoanalytischen Orientierung überhaupt in wenigstens 6 Fällen sogar noch in Bayern beauftragt wurde, zeigt, dass die von der SZ behauptete “Verfolgungsjagd” gegen Sie eher ein Zeitungshype ist.(Die Frage an einen Probanden “Wurden Sie gestillt”, soll sie mal in dem Gutachten eines Kollegen vermisst haben, siehe Spiegel-Archiv, Bericht von Frau Friedrichsen).

    Comment by klabauter — 13.10, 2013 @ 23:06

  2. Frau Ziegert sorgt mit ihren Aussagen regelmäßig für Erstaunen. Leider insbesondere dann, wenn sie als Sachverständige tätig wird. Dass das offenbar immer noch der Fall ist, ist einerseits ausgesprochen befremdlich (und möglicherweise ein weiteres Zeichen für den Mangel wirklich qualifizierter forensisch-psychiatrischer Sachverständiger), andererseits aber auch der Beleg dafür, dass ihre Vorwürfe fehlgehen.

    Comment by -thh — 14.10, 2013 @ 06:54

  3. Frau Ziegert hat schon immer sehr eigenwillig begutachtet und viel Empathie für die Täter mitgebracht : http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-12807581.html

    Comment by Ilonka — 14.10, 2013 @ 10:38

  4. Objektive Staatsanwaltschaft = Guter Witz in zwei Worten.

    Comment by Rangar — 14.10, 2013 @ 16:12

  5. “Die Sachverständige Hanna Ziegert hat in der Talkshow Beckmann für Erstaunen gesorgt mit der Aussage, von Gerichten werde je nach Bedarf der Psychiater angefordert, dessen Einschätzung gerade gewünschte sei”

    Kann ich bestätigen. Obwohl ich kein Gutachten, sondern eine Mediation mit der Klägerin wollte, hatte ich ruckzuck gegen meinen Willen eines am Hals, das meine Kritik an der Justiz als “narzisstische Selbstüberhöhung” einstufte, gegen 2000 Euro Cash. Zu zahlen von mir.

    Siehe dazu mein Buch “Zicking!”, Auszüge: http://jochenlembke.wordpress.com/exposee-und-leseprobe-zicking-die-sechste/

    Comment by Jochen Lembke — 14.10, 2013 @ 20:08

  6. Staatsanwälte haben ihre Gutacher, Rechtsanwälte haben die andere, ja nach Gustus. Wer das leugnet, hat keine Ahnung. Jeder beauftragt den besten Hoffnungsträger der eigenen Vorteile.

    Das ist ein Problem des Systems.

    Comment by Forensiker — 15.10, 2013 @ 21:56

  7. Und bevor mir Juristen jetzt wieder mit Gusto kommen. Nein, ich meine den GustUS. Den August, den nicht neutralen, bezahlten Gutachter.

    Und ich weiß, daß Staatsanwaltschaften Gutachtern die Aufträge entziehen, wenn sie nicht in deren Sinne arbeiten.

    Neutral? Armer August.

    Eine Gutachterin, die sich in einer Talkrunde so äußerte, wurde von den Staatsanwaltschaften danach nicht mehr beglückt. Verlogenes Pack.

    Comment by Forensiker — 15.10, 2013 @ 22:07

  8. In Übrigen sind diesen Allmachtsgutachtern die Macht zu entziehen, indem man eine ganze Gruppe einstellt, wenn es um das Eingemachte geht, wenn es um Menschenleben geht. Das sollen einzelne Gutachter entscheiden? Das geht gar nicht.

    Es kotzt mich an, die Hilflosigkeit der Richterschaft zu sehen, die ihre eigene Verantworung auf Gutachter abwälzen (müssen), die damit in der Tat die Richterschaft übernehmen mit ihren Urteilen (Einschätzungen).

    Das ist der eigentliche Skandal!!

    Nicht Richter richten, Gutachter richten und vernichten! Das ist verfassungswidrig!

    Comment by Forensiker — 15.10, 2013 @ 22:33

  9. http://strate.net/de/dokumentation/Mollath-Mitteilung-der-Verteidigung-2013-10-15.pdf

    Comment by Franzy — 16.10, 2013 @ 08:57

  10. Ja klasse Nummer diese Staatsanwaltschaft.
    Mir schicken sie einen Strafbefehl weil ich der Ministerin Merk in einer privaten Mail die Wahrheit geschrieben habe und bekommen es nicht einmal gebacken meine Personalien korrekt einzufügen.
    Was ich natürlich umgehend beanstandete,einmal ziemlich subtil muss ich ja zugeben und im zweiten Brief sehr umfangreich und seeeeeehr genau.
    Darauf bauend das ich weder einen Widerspruch einlegen konnte (der Strafbefehl erging ja nicht gegen mich) vollstreckte diese Staatsanwaltschaft einen Strafbefehl an mir der nicht einmal gegen mich erlassen wurde.
    So etwas ähnliches ist meinem Bruder auch passiert 1985 in Ost Berlin.
    Alle Einsprüche Telefonate Briefe auch an übergeordnete Stellen (direktor) verhallten Unbeantwortet.
    Ganz ehrlich ich bin mehr als erschüttert.
    In diesem Sinne ………..Rechtsstaat ade !

    Comment by Martin Wollenweber-Bleiß — 11.11, 2013 @ 23:27

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar