Internet-Law

Onlinerecht und Bürgerrechte 2.0

29.9.13

Neues AVS von der KJM positiv bewertet

Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) hat ein neues Altersverifikationssystem (AVS) anerkannt. Das System SOFORT Ident der SOFORT AG als eine Lösung für geschlossene Benutzergruppen in Telemedien wurde von der KJM nunmehr positiv bewertet.

Nach dem Jugendmedienschutzstaatsvertrag (JMStV) müssen Anbieter von Inhalten, die geeignet sind, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu beeinträchtigen, dafür Sorge tragen, dass Kinder und Jugendliche diese Angebote üblicherweise nicht wahrnehmen.

Diese Pflicht kann der Anbieter dadurch erfüllen, dass er die Inhalte nur in einer geschlossenen Benutzergruppe anbietet, wobei die Zugangsberechtigung durch eine effektive Altersverifikation überprüft werden muss. Anerkannt ist mittlerweile jedenfalls, dass eine Identitätsprüfung durch bloße Angabe von Kreditkartendaten oder einer Ausweisnummer nicht ausreichend ist.

Den Kriterien genügt beispielsweise das Post-Identverfahren, das aber bei Onlineangebote nur über geringe Akzeptanz verfügt. Diese neue Lösung beinhaltet zwei Varianten der Altersverifizierung, nämlich die Überprüfung von Kontaktdaten und Geburtsdatum via Online-Banking-Login und einem anschließenden SCHUFA IdentitätsCheck sowie die Überprüfung mit der eID-Funktion des neuen Personalausweises.

posted by Stadler at 15:35  

36 Kommentare »

  1. Endlich mal was zu lachen für Deutschlands Jugend! Ein Witz, ein Scherz, eine Lachnummer.

    Selbst ich als Oma kann mir die Lachfalten nicht aus dem Gesicht schlagen.

    Scherz komm raus!

    Comment by Marlies — 29.09, 2013 @ 15:42

  2. Habe in der letzten Stunde sieben unanständige Mails von 13-Jährigen bekommen.

    “Oma Marlies, sollen wir Dir einen Tunnel programmieren, sollen wir den einbauen?”

    JA! Ich bitte darum!

    Die Jugend kann es, die Jugend lacht über AVS und KJM. Sie lachen, lachen und lachen.

    Und ich lache gerne mit. Ich bin stolz ohne Ende auf diese lieben Kerle.

    Comment by Marlies — 29.09, 2013 @ 17:25

  3. Liebe KJM. Ich möchte nicht, dass irgendeine obskure Firma, die sich dazu noch den schwachsinnigen Namen “Sofort AG” gibt, irgendwie mit meinen Bank-, Schufa-, oder Personalausweisdaten rumpfuscht. Da Erwachsene die idiotische Gängelung hierzulande auch weiterhin durch Bestellungen bei Shops im Ausland umgehen können, wird auch eure neueste dümmliche Idee zum “Jugendschutz” derselbe Reinfall sein wie das überteuerte PostIdent-Verfahren.
    Wie wärs, wenn endlich mal wieder die Erzeuger der Kinder den Jugendschutz übernehmen, ihre Bratzen aus dem Internet und von Filmen oder Spielen für Erwachsene fernhalten und wir den ganzen Quatsch mit irgendwelchen Zugangsbeschränkungen einfach vergessen? Nur mal so als Anregung.

    Comment by Maia — 29.09, 2013 @ 17:47

  4. Hier ist massiv gelöscht und zensiert worden! Ein schwarzer Tag für diese Blogs.

    In drei Monaten stelle ich selber ein Juristen-Forum online und verspreche:

    NICHTS WIRD GELÖSCHT, alles bleibt drin.

    Mein Ehrenwort!

    Comment by Info — 29.09, 2013 @ 18:04

  5. Wie schwer ist es dir gefallen, das so knochentrocken hinzuschreiben?

    Comment by vera — 29.09, 2013 @ 18:09

  6. Gar nicht schwer. Ein Blog, in dem die Diskussion nur in eine Richtung laufen soll, andere Meinungsäußerungen nicht aufkommen, entfernt werden, sollten aus dem Web verschwinden.

    Ein Blog, ein Forum, ist nur dann wertvoll, wenn alles drinbleibt, was gepostet wurde.

    Alles andere ist Verarsche, Zensur und Meinungsmache.

    Comment by Info — 29.09, 2013 @ 18:15

  7. Schade eigentlich, denn hier war am auf dem guten Weg. Heute vollkommen unnötig versagt.

    Das wird mir nicht passieren.

    Auf meiner Plattform, das schwöre ich, wird kein Beitrag entfernt. Niemals!

    Comment by Info — 29.09, 2013 @ 18:19

  8. Komisch warum sind die komplett unsachlichen Kommentare 1 & 2 nicht gelöscht worden? Dachte hier geht es ruhiger und gelassener zu, als in anderen Blogs. Nun, dann muss man sich was anderes zum lesen suchen.
    Das löschen von unsachlichen Kommentaren würde ich nicht als Zensur ansehen….sondern als Erleichertung
    @4 was nützt eine großartige Ankündigung, die keiner prüfen kann. Wo ist der URL?

    Comment by Christian — 29.09, 2013 @ 18:20

  9. Es ist nie Herr Stadler, der soweit eingreift, es sind seine Büttel, die aushelfen. Diese sind die Zensoren hier on Board. Gerade am Wochenende immer diese Löschaktionen!

    Ich halte dieses Verhalten für falsch und schwöre, mich niemals so widerlich zu verhalten.

    Bald gibt es ein neues Juristen-Forum ohne jede Zensur.

    Comment by Info — 29.09, 2013 @ 18:25

  10. Nachdem einige Beiträge meinerseits grund- und kommentarlos entfernt wurden, möchte ich mich aus hiesigem Blog zurückziehen.

    Wenn ich hier meine Meinung nicht schreiben darf, bin ich wohl fehl am Platz.

    Selbst “Marlis” ist hier gesperrt. Danke.

    Comment by AAAAA — 29.09, 2013 @ 18:37

  11. LoL, info. Sie sind ja lustig. Ja, machen Sie halt ihr blödes Juristen-Forum auf. Da werden Sie sicherlich unter sich bleiben. Wir werden nicht vorbeischauen.

    Mit Zensur hat das, man muss es leider immer wieder sagen, gar nichts zu tun. Der Blog hier ist Privatsache und der Betreiber kann löschen was er will. Das ist keine Zensur. Fast so absurd, wie Gaza ein KZ zu nennen.

    Comment by johnson — 29.09, 2013 @ 18:38

  12. @info/AAAAA: Der Punkt ist doch, dass überhaupt gar niemand Ihre Meinung lesen will und dass das entfernen Ihrer Beiträge daher nicht “Zensur” sondern ein Service ist, den dieser Blog für alle übrigen User bietet. Und das auch noch kostenlos. Find ich super.

    Comment by johnson — 29.09, 2013 @ 18:39

  13. WAS WILL DER PENNER???

    Zensur ist hier gewesen, alle Beiträge habe ich kopiert und überall online gebracht.

    Wenn hier ein PENNER am Server sitzt, dann schreibe ich ihm eine Gruss: WICHSER!

    Comment by Luca — 29.09, 2013 @ 18:54

  14. Lieber Gulio, Meinungen sind wie A., jeder hat eine. Sie sollten einen eigenen Blog aufmachen, um dort Ihre Sublimationsversuche auszuleben. Denn dafür interessiert sich der Rest der Menschheit ebensowenig wie für Ihre Meinungen.
    Bitte bedenken Sie, dass es kein Problem ist, Sie für derartige Beleidigungen – auch im Internet – anzuzeigen. Jemand mit Ihrem Temperament verfügt sicherlich nicht über den Intellekt, sich im Netz vollständig zu anonymisieren.

    Comment by johnson — 29.09, 2013 @ 18:55

  15. Was heute an Zensur gelaufen ist, gleicht der Stasi. Ich habe alle Kopien.

    Comment by Freundlicher Beobachter — 29.09, 2013 @ 19:05

  16. …und wir haben die Schnauze voll von Typen, die >Blogs betreiben, die nur aus ihrer eigenen Meinung bestehen, alles andere ausblenden.

    Comment by Blogger-Gemeinde — 29.09, 2013 @ 19:26

  17. Aber aber, mein Lieber. Ich mach mir doch diese Mühe nicht. Sie werden mit Ihrer großen Klappe noch früh genug an den Richtigen geraten, der Ihnen einen gehörigen Dämpfer verpasst, wie Sie ihn verdienen.
    Vielleicht versuchen Sie es einfach mal beim Blog-Betreiber – der ist da sicher schneller bei der Sache und kennt sich mit sowas aus.
    Schönen Abend noch, Sie Forenhengst.

    Comment by johnson — 29.09, 2013 @ 19:29

  18. Fazit:

    Überforderte Aushilfen am Wochenende.

    Vollständig daneben.

    Comment by Admin — 29.09, 2013 @ 20:06

  19. Wo sind hier die “Aushilfen” überfordert? Dem Betrachter eröffnet sich hier ein völlig anderes Bild

    Zum Thema:

    “nämlich die Überprüfung von Kontaktdaten und Geburtsdatum via Online-Banking-Login und einem anschließenden SCHUFA IdentitätsCheck”

    Das sollte doch wohl keiner nutzen, der seine 7 Daten noch beisammen hat…

    Comment by Jochen — 29.09, 2013 @ 20:12

  20. Kommentare wie unter diesem Blogbeitrag – und ich habe wirklich nur die ganz üblen und geistlosen gelöscht – lassen mich darüber nachdenken, ob ich die die Kommentarfunktion hier komplett schließen muss.

    Comment by Stadler — 29.09, 2013 @ 20:13

  21. Ich warne hier und jetzt, hier zu posten.

    Dieses Board wird von Laien gehostest, die keinen Mod. haben, keine Ahnung von Foren, Datenschutz und Umgang mit Usern.

    Comment by Admin — 29.09, 2013 @ 20:15

  22. Stadler, entfernen Sie die Kommentarfunktion.

    Ich stimme Ihnen zu, Sie sind nicht in der Lage, die Meinungsfreiheit hier sicherzustellen. Sie haben nicht die Möglichkeiten, Meinungsfreiheit zu garantieren. Sie haben versagt, gelöscht, Ihnen ungenehme Meinungen entfernt.

    Stellen Sie die Kommentarmöglichkeit ein!

    Sie sind es nicht wert, daß Menschen Texte senden, die Sie mit einem Klick entfernen, weil diese Texte nicht in Ihr Weltbild passen.

    Werden Sie alleine glücklich, führen Sie Selbstgespräche, und erkennen Sie, daß ein Blog übersetzt Tagebuch bedeutet. Ein Tagebuch kann man auch ohne Publikum schreiben.

    Man schreibt es nur für sich und legt es in die Schublade. Kommentarlos.

    Viel Erfolg!

    Comment by Admin — 29.09, 2013 @ 20:26

  23. Und jetzt machen Sie doch endlich, was Sie schon immer angedroht haben, anstonsten sind Sie nicht glaubwürdig.

    Glaubwürdig sind Sie (siehe oben) sowieso nicht.

    Wir brauchen keine Löschfans wie Sie, keine Meinungsmacher wie Sie, keine Admins wie Sie!

    Stellen sie Ihre Blogs ein, Sie haben zuviele Menschen enttäuscht, die hier glaubten, frei diskutieren zu können.

    Ein Fehlglaube.

    Comment by Admin — 29.09, 2013 @ 20:42

  24. Ach das ist der Grund, haha: “ich könnte heulen vor Wut […] Sie haben meinen Nick Marlies gesperrt”.

    @Stadler: Bitte nicht die Kommentarfunktion sperren. Damit würden nur wieder die Dummen gewinnen.

    Comment by johnson — 29.09, 2013 @ 21:06

  25. Marlies oder Admin haben hier wenig sinnvolles beigetragen.
    Wenn nur die “schlimmsten” Kommentare gelöscht wurden, frage ich mich, wie man das noch hier stehende nennt.

    Comment by Christian — 29.09, 2013 @ 21:14

  26. Leider wurden in zahlreichen Blogs gute Beiträge entfernt. Es wird hier nach Nick gelöscht, der Inhalt interessiert niemanden.

    Ein Indiz für vollständiges Versagen.

    Comment by Admin — 29.09, 2013 @ 21:43

  27. Was ist denn hier los?
    Trolltag?

    Zur Sache:
    Ich würde niemals meine Schufa-Daten abfragen lassen und Post-Ident nur in ganz seltenen und wichtigen Fällen gestatten. Mediennutzung gehört nicht dazu. I
    Ist der Zugang anders nicht möglich, nutze ich solche Angebote halt nicht.

    Comment by Wolf — 30.09, 2013 @ 00:21

  28. Kurze Fragen:

    a) Werden sich die “Jugendschützer” (KJM, jugendschutz.net) nun zufrieden geben?

    b) Auch wenn diese Systeme nicht genutzt werden und

    c) insbesondere mit dem Blick auf ausländische Angebote?

    d) Ferner stellen sich die gleichen Fragen wie sich die KJM und Co. bei den Filterprogrammen verhält….was wenn die Eltern die Teile nicht oder nur in geringem Umfang nutzen?

    e) Welche Quote ist der KJM und Co. genehm?

    Ansonsten kann ich nur wieder auf einen Artikel von Alvar Freude hinweisen:
    „Wir sind eine Stelle“
    http://blog.assoziations-blaster.de/2007/12/jugendschutz-erwachsenenschutz.html
    der ausführt, dass Jugendschutz in der deutschen Variante durchaus etwas mit einem verkappten Erwachsenenschutz zu tun hat und sich um das Thema Jugendschutz da durchaus ein Art von Industrie entstanden ist, die Interesse an der Ausweitung des Ganzen hat, haben da doch einige Damen und Herren damit ihr Auskommen gefunden.

    bombjack

    Comment by bombjack — 30.09, 2013 @ 07:44

  29. 1) Jeder Anschlussinhaber hat einen Vertrag mit einem Anbieter abgeschlossen.

    2) Um einen Vertrag abzuschließen muss man zumindest Geschäftsfähig sein, was idR bei derartigen Verträgen Volljährigkeit voraussetzt.

    3) eigentlich sollten damit alle Anschlussinhaber volljährig sein.

    4) Wer Kindern und Jugendlichen den Zugang zu Medien gestattet, die nicht für eben jene geeignet sind, macht sich strafbar (Ausnahme: Elternprivileg).

    Damit haben wir bereits einen perfekten Jugendschutz in Deutschland und können eigentlich jede dämliche Post-Ident Geschichte, oder die Bildung des Quotienten aus Schuhgröße und Nettoeinkommen als Altersnachweis weglassen.

    Aber das Internet ist ja Neuland für uns alle, daher ist das obige scheinbar nur schwer zu begreifen.

    Comment by maSu — 30.09, 2013 @ 09:22

  30. @bombjack Rhetorische Fragen?

    zu a) Nein, die (KJM) wird sich sicher nicht zufrieden geben. Es kommt ihnen weniger auf den Jugendschutz an als darauf sich selbst zu legitimieren. Wenigstens spielt ihr Bild in der Öffentlichkeit und bei Verbänden eine wichtige Rolle. Ein Zitat der KJM zeigt Selbstüberschätzung und den fatalen Fehler der Gleichsetzung klassischer Medien mit dem Netz:

    “Die KJM ist die zentrale Aufsichtsstelle für den Jugendschutz im privaten Radio und Fernsehen sowie im Internet”.

    zu b) Es ist relativ unerheblich, ob die Systeme genutzt werden. Es kommt nur auf die Erfüllung bestimmter KJM Kriterien an. Da ist sogar eine gewisse Logik.

    zu c) Nun, um die Angebote zu nutzen gibt es keine andere Möglichkeit außer eben auf ausländische “freie” Angebote auszuweichen – Nicht nur deshalb ist das Programm der SOFORT AG problematisch. Wie wirkt sich der Konsum von Pornographie auf den Schufa-Index aus? Sehr interessant und sehr bedenklich.

    zu d) Ausländische Angebote werden je nach Einstellung von den Jugendschutzprogrammen geblockt.

    zu e) Ihre Quote – und die hat nichts mit der Erfolgsquote der Maßnahmen zu tun.

    Es existiert eine Verbindung der KJM zur Industrie. Ein Jugendschutzprogramm wurde im Dunstkreis eines Pornoanbieters entwickelt, ein Anderes von der Telekom weil die auch Erotikangebote vertreiben wollen. Man kann das positiv bewerten (sie übernehmen Verantwortung) oder negativ.

    Aus meiner Sicht wird der Jugendschutz dem (Porno!) Geschäft geopfert. Der Vertrieb dieser Inhalte ist nur wegen der Programme der KJM in Deutschland möglich. Die Porno-Problematik im Netz kann so (technisch) sicher nicht gelöst werden. Doch die Sicht von maSu ist zwar richtig, jedoch nicht vollständig. Es existieren mehrere Probleme. Sie zu leugnen ist nicht hilfreich.

    Aus verschiedenen Gründen wäre das Geld (etwa für die KJM) wesentlich besser in Sexualforschungsinstitute, Schulen und Prävention investiert. Das dies immer mehr unterbleibt ist ein politisches Problem mit realen negativen sozialen und medizinischen Auswirkungen.

    Comment by Joachim — 30.09, 2013 @ 10:18

  31. Mir fehlt hier die straf- und zivilrechtlich sanktionsbewehrte Elternhaftung. Eltern haben nicht nur eine moralische Pflicht, ihre Kinder nicht verlottern zu lassen. Muss etwa der Vater nicht haften wenn sein 12-jähriger Nachwuchs Vaters Auto oder Gewehr entwendet und damit andere körperlich schädigt? Lässt die Mutti den 10-jährigen unbeaufsichtigt ins Internet? Wenn ja, dann muss der Mutti das Kind behördlich weggenommen werden. Brechen von Gesetzen hat Konsequenzen, das gilt für Eltern wie für ihre KInder.

    Comment by B. Fritsch — 30.09, 2013 @ 11:04

  32. @Stadler

    Zur Forenproblematik. Ich hoffe ich drücke mich hier eindeutig (verständlich) aus.

    Es dürfte klar sein, dass ich grundsätzlich gegen jede Löschung von Foreneinträgen bin. Es dürfte auch klar sein, dass die Foren hier sehr wertvoll sind. Sie zu schließen wäre ein erheblicher Verlust – auch wenn mir persönlich der Blog wichtiger ist.

    Ebenso klar ist aber auch, dass hier nicht leichtfertig oder gar gerne gelöscht wird. Neben juristischen Notwendigkeiten dürfte es massiven persönlichen Ärger auslösen wenn die Foren hier von Einzelnen regelrecht zerstört werden.

    Es gäbe zwar technische Abhilfen ohne Löschung. Doch Vorsicht, das ist zunächst nichts als eine Behauptung und zudem technisch nicht trivial! Die zu entwickeln ist sicher nicht die Aufgabe des Blogbetreibers. Der Blogbetreiber ist nicht der Büttel von “Trollen”. Schließen oder löschen kann er einfach was er will.

    Dies ist ein privater Blog, noch dazu ein hochkarätiger juristischer Blog dessen Betrieb massive Arbeit, Zeitaufwand im Sinn der Gemeinschaft bedeutet. Vandalismus erfordert eine extreme Frustrationstoleranz.

    Werden meine Einträge hier gelöscht, so werde ich das nicht nur akzeptieren. Ich werde nicht nur kritisch mich selbst reflektieren sondern meinem Hut vor dem ziehen, der meinen Unsinn verhindert, damit auch mir und Anderen einen Dienst erwiesen hat. Die Blogbetreiber hier haben ihre Verantwortlichkeit bewiesen.

    Wer sich das antut, dem sage ich trotz (oder gerade wegen?) persönlicher anderer Ansicht an dieser Stelle einmal ganz deutlich und öffentlich:

    Respekt Herr Stadler! Ich selbst könnte das niemals so leisten.

    Comment by Joachim — 30.09, 2013 @ 11:05

  33. @31 B. Fritsch
    Elternhaftung? Die existiert. Das Jugendamt ist hier vollkommen “erbarmungslos” wenn es um das Wohl des Kindes geht.

    Comment by Joachim — 30.09, 2013 @ 11:08

  34. Sofort AG heist die Firma, weil sie mit der Sofortüberweisung zu tun hat.
    Und die haben ja schon Erfahrung mit abhorchen der Bankdaten via Onlinebanking Login.
    Was da Datenschutzrchtlich und Datensammelmäsig passiert kann keiner prüfen.

    Wir bieten daher bewusst keine Sofortüerweisung in unserem Shop an.

    Vorsicht! Finger weg davon!

    Comment by Troll — 30.09, 2013 @ 11:19

  35. Ich schließe mich vollumfänglich dem Kommentar von Joachim (32) an. Eine Schließung der Kommentarfunktion wäre sehr schade, da oftmals ergänzende Sichtweisen und Tatsachen zu finden sind.
    Die ersten grob 25 Kommentare könnten allerdings wohl fast komplett gelöscht werden, speziell wenn sie von jemandem kommen, der Amtsanmaßung betreibt (ein “Admin” ist für mich der Seitenadmin, nicht ein beliebiger Kommentator)

    Comment by Engywuck — 1.10, 2013 @ 09:41

  36. Ist es ein AMT, ein Admin zu sein? Ich denke nicht. Beamtenstatus wäre natürlich schön.

    Ein Admin hat anderes zu leisten, den Ausgleich herzustellen, objektiv zu bleiben. Objektiv, nicht subjektiv. Und vor allem soll er Moderator sein. Moderat wirken.

    Das muß sicher sein, sonst fühlen sich Menschen, die hier posten, als lästiges Übel.

    Sie sind es nicht.

    Comment by Forensiker — 3.10, 2013 @ 14:05

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Einen Kommentar hinterlassen