Internet-Law

Onlinerecht und Bürgerrechte 2.0

25.7.13

Offener Brief gegen jede Form anlassloser Überwachung

Vor dem Hintergrund der ausufernden Überwachungspraxis verschiedener Geheimdienste ist unter stopsurveillance.org heute ein offener Brief – in deutscher und englischer Sprache – veröffentlicht worden, in dem die nationalen Regierungen und Parlamente, die EU-Kommission, der Europäische Rat und das Europäische Parlament aufgefordert werden, sich gegen jede Form anlassloser und unverhältnismäßiger Überwachungsmaßnahmen auszusprechen und danach zu handeln.

Der offene Brief, der insgesamt zwölf Forderungen enthält, ist von zahlreichen namhaften Organisationen wie Greenpeace, Electronic Frontier Foundation, Chaos Computer Club, Reporter ohne Grenzen, Verbraucherzentrale Bundesverband, Transparency International,  Wikimedia Deutschland,  Digitalcourage, Deutscher Journalisten-Verband, Digitale Gesellschaft und Arbeitskreis gegen Internet-Sperren und Zensur unterzeichnet worden.

Es besteht für jeden die Möglichkeit diese Forderungen zu unterstützen und den Brief mitzuzeichnen. Als einer der Erstunterzeichner möchte ich Sie/Euch bitten, sich dem offenen Brief unter stopsurveillance.org anzuschließen.

posted by Stadler at 09:32  

5 Comments »

  1. Initiative gegen Totalüberwachung mit facebook-account. Die Mitunterzeichnung als Meta-Datum erleichtert unseren Scan-Freunden die Arbeit. das spart Strom. Aber ich habe ja nichts zu verbergen.

    Comment by Hauptmann Karotte — 25.07, 2013 @ 10:49

  2. 361

    Comment by Wolfgang Ksoll — 25.07, 2013 @ 12:09

  3. @Hauptmann

    Sehe ich auch so. Wer einen Account auf dem CIA-Board hat, ist nicht ernstzunehmen, sondern deklassiert sich selber.

    Comment by Hannes — 26.07, 2013 @ 15:36

  4. @1 & 2: Wenn ihr wegen Facebook oder Überwachung auf eure Recht verzichtet, Überwachung zu kritisieren und abzulehnen, dann haben die Überwacher schon gewonnen.

    Und ihr habt denen den Sieg geschenkt.

    Comment by c0r3nn — 28.07, 2013 @ 18:00

  5. Zu den Demos in diversen Städten sind jeweils nur ein paar Hundert Leute kommen.

    Es zeigt sich, daß das deutsche Volk dumm ist. CDU/CSU-Wähler sind über sechzig Jahre alt und haben mit dem Web nichts zutun. Sie fürchten um ihr Restleben von im Schnitt einem Jahr und wollen beschützt werden nebst Rollator.

    Solange Greise in diesem Land die Übermacht darstellen, werden wir CDU-regiert.

    Wir werden Merkel, wie Kohl, weiter ertragen müssen oder dieses Land verlassen.

    Comment by Hendrik — 29.07, 2013 @ 16:19

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment