Internet-Law

Onlinerecht und Bürgerrechte 2.0

26.9.10

Kontroverse um das “geistige Eigentum” auch in der Fachwelt angekommen

Die Debatte um die Zukunft des “geistigen Eigentums”, insbesondere des Urheberrechts, die man im Netz schon eine ganze Weile verfolgen kann, hat nunmehr offenbar auch die wissenschaftliche Fachwelt in vollem Umfang erreicht. Das Blog des Projekts IUWIS (Infrastruktur Urheberrecht für Wissenschaft und Bildung) berichtet über die Jahrestagung der GRUR (Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht) und insoweit von den kontroversen Plädoyers der Urheberrechtsexperten zur Zukunft des Geistigen Eigentums. Eine interessante Lektüre, die darauf hoffen lässt, dass auch in der juristischen Fachwelt die Stimmen zunehmen werden, die die Notwendigkeit eines Umbaus des Urheberrechts erkennen.

posted by Stadler at 13:51  

2 Kommentare »

  1. Na das ging aber schnell

    Comment by Christian — 26.09, 2010 @ 16:12

  2. Es ist doch absurd zu behaupten (oder zumindest anzudeuten), in der “juristischen Fachwelt” wurde bis kürzlich nicht über eine solche Notwendigkeit diskutiert. Es stimmt aber natürlich, dass das MPI in München als nach wie vor treibende Kraft eher konservativ an die Sache ranging und -geht, so dass das Bild manchaml ein wenig verzerrt wirkt.

    Comment by ElGraf — 27.09, 2010 @ 14:34

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Einen Kommentar hinterlassen