Internet-Law

Onlinerecht und Bürgerrechte 2.0

26.6.09

Beeinflussen käufliche Abgeordnete das Urheberrecht?

Thomas Hoeren, einer der bedeutendsten Informationsrechtler dieses Landes hat die Frage aufgeworfen, ob die Übermacht der Urheberrechtslobby gegenüber den Interessen der Kreativen und Nutzern vielleicht auch an der Käuflichkeit von Abgeordneten liegt und verweist auf das Beispiel eines Europaabgeordneten.

Fakt ist in jedem Fall, dass der normale Bürger keine Vorstellung davon hat, mit welchem Aufwand verschiedenste Interessengruppen Lobbyismus betreiben, der ganz massiv direkt bei einzelnen Abgeordneten ansetzt.

posted by Stadler at 17:55  

2 Comments »

  1. Mich erstaunt, dass diese Frage überhaupt aufgeworfen wird. Die Käuflichkeit von Abgeordneten (oder besser gesagt: der Politiker) dürfte ja kaum eine Frage sein. Sie wird uns durch das Verhalten der Politik täglich bewiesen.

    Comment by Volker Jakobi — 8.11, 2010 @ 21:09

  2. Nicht nur Politiker, auch Richter sind bestochen. Wie sonst die schwachsinnigen Urteile, stets zum Nachteil des Bürgers unter Inkaufnahme der Enteignung von armen Menschen, zugunsten sehr reicher Unternehmer und Anwälte!

    Comment by Thomas Jancker — 17.12, 2010 @ 00:50

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment