Internet-Law

Onlinerecht und Bürgerrechte 2.0

28.5.09

Klaut Euch meine Musik aus dem Netz

Thomas D. von den Fantastischen 4 fordert seine Fans dazu auf, sich seine Musik aus dem Netz zu klauen und das Geld für etwas sinnvolles auszugeben, z.B. für ein Hilfsprojekt des Dalai Lama.

Ist das jetzt die urheberrechtliche Gestattung dafür, die Musik von Thomas D. und den Fanta 4 aus P2P-Netzwerken runterzuladen? Wird damit ein Nutzungsrecht eingeräumt? Interessante Frage.

posted by Stadler at 17:18  

4 Kommentare »

  1. Sind Fanta4 Mitglied der Gema, gibts tmho kein Verfügungsrecht, auch nicht für den Urheber, der vermutlich auch nicht Thomas D. allein wäre… also es ist schwieriger sich seines Rechts zu entledigen, als es zu bekommen, gelegentlich.

    Comment by Gemawech — 28.05, 2009 @ 18:02

  2. Toll, krieg ich die Kohle für “Kennzeichen D” jetzt zurück?

    Comment by stefan — 29.05, 2009 @ 10:22

  3. Auf http://kill-them-all.de/ kann man zB Ärzte-Bootlegs (live konzerte und studiobootlegs) mit Genehmigung der Band runterladen.

    Das führt nachhaltig dazu, dass die Bootlegger selbst kein wirtschaftliches Interesse haben mehr und daher auch nicht mehr Trittbrettfahrer dieser Band sind.

    Comment by Anonymous — 30.05, 2009 @ 01:39

  4. "Fanta has its origins in Nazi Germany,[6] when a trading ban was placed on that nation by the Allies during World War II.[7] The Coca-Cola company therefore was not able to import the syrup needed to produce Coca-Cola in Germany.[8] As a result, Max Keith, the man in charge of Coca-Cola's operations in Germany during the second World War, decided to create a new product for the German market created using only ingredients available in Germany.[9] The Coca-Cola company called the new product Fanta, derived from "Fantasie" (German for "fantasy" or "imagination";)." Quelle Wikipedia

    zwei links, zwei rechts, eins fallen lassen: hip-hop-ethik selbst gestrickt :) ansonsten gleich alle hier verklagen: http://www.youtube.com/tribute2fanta4

    Comment by Lois — 27.07, 2009 @ 10:17

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar