Internet-Law

Onlinerecht und Bürgerrechte 2.0

9.4.09

Update: Abmahnfalle Wikipedia

Der Heise-Newsticker berichtet jetzt über die Abmahnung von Netzaktivist Alvar Freude durch die Fotografin Martina Nolte.

Deshalb noch ein Update zu meinem gestrigen Beitrag “Abmahnfalle Wikipedia“.

Wie Heise berichtet, sind der Fotografin speziell Wikipedia Mirrors ein Dorn im Auge. Wikipedia selbst unterstützt und begrüßt Mirros demgegenüber ausdrücklich.

Aber der Webblaster von Alvar Freude spiegelt die Bilder von Frau Nolte gar nicht, sondern verlinkt nur auf die Originalquellen bei Wikipedia. Eine Vervielfältigung oder öffentliche Zugänglichmachung der Bilder der Fotografin findet insoweit ohnehin nicht statt.

Die Fotografin verhält sich insgesamt widersprüchlich. Sie stellt nämlich ihre Bilder selbst bei Wikipedia online und bindet diese sogar unmittelbar in die Artikel ein und zwar in dem Wissen, dass in Wikipediaartikeln keine Urheberrechtsbenennung unter den Fotos erfolgt. Wer sich so verhält, muss aber dann auch eine browserartige Darstellung wie beim Webblaster dulden.

Diese Abmahnungen werden aber erst dadurch möglich, dass Wikipedia mit Blick auf die Urhebernennung selbst nicht CC-konform ist, was die Fotografin bei Wikipedia unmittelbar nicht zu stören scheint, sondern nur bei den Mirrors. Warum das so ist, dürfte klar sein.

posted by Stadler at 16:04  

2 Kommentare »

  1. “Diese Abmahnungen werden aber erst dadurch möglich, dass Wikipedia mit Blick auf die Urhebernennung selbst nicht CC-konform ist, was die Fotografin bei Wikipedia unmittelbar nicht zu stören scheint”

    Falsch. Diese Diskussion ist in der Wikipedia mehrfach gelaufen, auch unter Beteiligung von Frau Nolte, entsprechende Anträge auf Urheber/Lizenznennung in Wikipediaartikeln konnten sich jedoch nie durchsetzen. Hauptargumente: a) Lizenz und Urheber seien ja mit einem Klick erreichbar, b) Die Bildautoren würden gegenüber den Textautoren bevorzugt/zu prominent herausgestellt/whatever. Ihre Schlußfolgerung “Warum das so ist, dürfte klar sein.” geht also leider vollständig an den Tatsachen vorbei. Ich wünsche viel Erfolg bei der sicherlich gewohnt sorgfältigen Recherche.

    Comment by smial — 15.06, 2011 @ 11:21

  2. Was ist denn jetzt bitte falsch? Sie bestätigen mit Ihrer Aussage doch, dass die Darstellung in Wikipedia nicht CC-konform ist. Es gibt in der Wikipedia-Community dann eben Leute wie Frau Nolte und andere, die diesen Umstand für eigene Abmahnungen ausnutzen.

    Comment by Stadler — 15.06, 2011 @ 15:19

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar