Internet-Law

Onlinerecht und Bürgerrechte 2.0

19.3.09

Zahnpasta zurück in die Tube

Eine Gruppe z.T. sehr bekannter Musiker (u.a. Radiohead, Robbie Williams, Kaiser Chiefs) fordert eine Modernisierung des Urheberrechts. Der britische Künstler Billy Bragg verglich das aktuelle Verhalten der Musikindustrie mit dem Versuch, Zahnpasta in die Tube zurückzudrücken. Ein sehr treffender Vergleich, wie ich finde.

Die Gruppe hat jedenfalls zutreffend analysiert, dass die digitale Revolution die Mechanismen der Vermarktung von Musik bereits dauerhaft verändert hat. Alle Versuche der Industrie das Rad zurückzudrehen, sind daher zum Scheitern verurteilt.

Das haben leider bislang weder die Industrie, noch die Politik begriffen, die gerade in Europa seit Jahren das Urheberrecht zugunsten der Industrielobby verschärft, ohne erkennbaren Effekt. Frau Zypries und anderen könnte ein Reality-Check nicht schaden. Aber, dass Politiker informationsresistent sind, kann man ja laufend beobachten.

posted by Stadler at 14:10  

2 Comments »

  1. Man kann von 60jährigen auch nicht ernsthaft etwas anderes erwarten.

    Comment by tedallos — 19.03, 2009 @ 17:57

  2. reality-check, baby!

    Comment by Rockafella — 21.03, 2009 @ 22:34

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment