Internet-Law

Onlinerecht und Bürgerrechte 2.0

11.2.09

Online-Petition zum bedingungslosen Grundeinkommen fordert den Server des Bundestags

Die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens ist nicht neu, scheint aber neuerdings wieder Fahrt aufzunehmen.

Was mich wirklich überrascht hat ist, dass eine Online-Petition einer Susanne Wiest laut dem Server des Bundestags bereits mehr als 25.000 Mitzeichner und über 4000 Diskussionsbeiträge ausweist. Der Sever des Bundestages war offenbar wegen dieser Petition zeitweise in die Knie gegangen.

Das Internet schafft also Öffentlichkeit zu einem Thema, bei dem die etablierten Parteien und Medien zumeist abwinken. Eine durchaus interessante gesellschaftspolitische Diskussion, an der man sich beteiligen sollte, pro oder contra.

Links zum Thema:
Der Freitag
grundeinkommen.de
Wikipedia

posted by Stadler at 17:55  

2 Kommentare »

  1. Richtig! Unabhängig von der Petion das Thema “Bedingungsloses Grundeinkommen” auf die Tagesordnung setzen. Und alle Pros und Contras abklopfen. Unvoreingenommen, vorurteilslos.

    Das wäre mal ein gesellschaftliches Gespräch, auf das ich gespannt wäre!

    Carl Jaegert – kunstuni.de

    Comment by Anonymous — 12.02, 2009 @ 11:26

  2. Hi, hab das so eine Frage an dich. Ich habe jetzt das "Deutschland sucht den bGE-Kandidaten"-Spiel bei Facebook gestartet:
    http://www.facebook.com/apps/application.php?id=124236182237

    Und wollte dich fragen, ob du Lust hättest so eine Facebook-Box bei dir in die Seite einzubauen?
    Beispiel:
    http://codeschnipselbge.blogspot.com/

    Wenn ja, den Code findest du hier:
    http://snippets.dzone.com/posts/show/7620

    Damit würden wir auf unsere bGE-Kandidaten aufmerksam machen.

    Viele Grüße bgenymous

    Comment by YouTuber für das bedingungslose Grundeinkommen — 28.07, 2009 @ 00:52

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar