Internet-Law

Onlinerecht und Bürgerrechte 2.0

4.2.09

BGH-Entscheidung zum Sampling "Metall auf Metall" jetzt online

Die vieldiskutierte Entscheidung des BGH zum Sound-Sampling ist jetzt im Volltext online. Die Band Kraftwerk hatte den Produzenten Moses Pelham auf Unterlassung in Anspruch genommen, weil Pelham einen Soundfetzen aus dem Stück “Metall auf Metall” für einen Song von Sabrina Setlur gesampelt hatte.

Die amtlichen Leitsätze des BGH:
Ein Eingriff in das durch § 85 Abs. 1 Satz 1 UrhG geschützte ausschließliche Recht des Tonträgerherstellers ist bereits dann gegeben, wenn einem Ton-träger kleinste Tonfetzen entnommen werden.
Die Regelung des § 24 Abs. 1 UrhG ist im Falle der Benutzung eines fremden Tonträgers grundsätzlich entsprechend anwendbar. Eine entsprechende Anwendung dieser Bestimmung kommt allerdings nicht in Betracht, wenn es möglich ist, die auf dem Tonträger aufgezeichnete Tonfolge selbst einzuspielen oder es sich bei der erkennbar dem benutzten Tonträger entnommenen und dem neuen Werk zugrunde gelegten Tonfolge um eine Melodie handelt.

BGH, Urt. v. 20. November 2008 – I ZR 112/06 – OLG Hamburg

posted by Stadler at 10:30  

3 Kommentare »

  1. [...] Pelham befreundet zu sein. Erinnerung: Moses P = 3P = DigiPritect War da nicht auch mal was: BGH-Entscheidung zum Sampling "Metall auf Metall" [...]

    Pingback by Abmahnwahn 2.0 - allumfassend - Seite 198 - netzwelt.de Forum — 7.09, 2010 @ 13:01

  2. [...] eigenen Profit geht, den Respekt vor dem Werk anderer Künstler durchaus vermissen lassen, belegt das nicht autorisierte Sampling des Kraftwerkstücks “Metall auf Metall” für einen der vielen belanglosen Setlur-Songs. Pelham und Setlur sind [...]

    Pingback by Respect, Schwester S.! » Rechtsanwalt Markus Kompa — 7.09, 2010 @ 13:13

  3. [...] künftig einer Erlaubnis (Lizenz) und müssen vergütet werden. Die Begründung basiert auf der BGH-Entscheidung „Metall-auf-Metall“ (Az. I ZR 112/06), die zum Leistungsschutzrecht der Tonträgerhersteller [...]

    Pingback by “Es ist ein Mädchen” – das Leistungsschutzrecht und unser Blog | Blog der Stadtbibliothek Salzgitter — 28.06, 2012 @ 02:11

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar