Internet-Law

Onlinerecht und Bürgerrechte 2.0

25.5.10

Forderungskatalog zum Jugendmedienschutz

Der Arbeitskreis gegen Internet-Sperren hat einen Forderungskatalog zum Jugendmedienschutz-Staatsvertrag aufgestellt. Das Papier weist zutreffend darauf hin, dass der Ansatz des JMStV insgesamt verfehlt ist und überdacht werden sollte. Kritisiert wird insbesondere die umstrittene „freiwillige Kennzeichnung“ von Onlineinhalten, die neu eingeführt werden soll. SPD-Medienexperten berufen sich nach einem Bericht von Heise auf den Forderungskatalog des AK Zensur und schließen sich der Kritik an. Selbst in der CDU gibt es mittlerweile offenbar durchaus unterschiedliche Ansichten im Hinblick auf die Sinnhaftigkeit des aktuellen Novellierungsvorschlags.

posted by Stadler at 20:43  

1 Kommentar »

  1. Toll gemachte Seite, das Layout gefaellt mir echt gut!
    War bestimmt ne menge Aufwand.

    Comment by Valorie — 23.06, 2018 @ 18:53

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment